Google Fonts

Zustimmung zu Google Fonts ist auf dieser Seite obsolet

Im Gegensatz zu den meisten WordPress Seiten haben wir die hier verwendete Schriftart Rajdhani lokal eingebunden.

Update, 15.3.2022: mit dem Plugin OMGF klappt alles wie von selbst. Die Schriftarten werden nur beim ersten Aufruf von Google heruntergeladen, danach werden sie lokal geladen. Somit kann dann das Plugin: Disable and Remove Google Fonts deaktiviert werden.

Korrektur, 14.3.2022: momentan werden andere Schriftarten verwendet. Zur Vorbeugung, damit keine Google Fonts von „aussen“ geladen werden, verwende ich das Plugin: Disable and Remove Google Fonts, welches auf wordpress.org erhältlich ist.

Somit wird keine Verbindung zu Google aufgebaut, um den verwendeten Font zu laden.

Im anderen Falle wird bei Aufruf der Webseite eine Verbindung zum Google-Server aufgebaut und von dort die benötigte Schriftart blitzschnell zugeladen und ausgespielt. An dieser Variante ist problematisch, dass im Zusammenhang mit dem Verbindungsaufbau zum Google-Server mindestens die IP-Adresse des jeweiligen Webseitenbesuchers mit an Google übertragen wird.

Falls Sie jedoch Google Fonts auf Ihrer Website verwenden, sollten Sie eventuell folgende Angabe in der Zustimmung zu Cookies machen:

„Von unserer Seite besteht ein berechtigtes Interesse, Google Fonts zu verwenden, um unser Online-Service zu optimieren. Die dafür entsprechende Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO (Berechtigte Interessen).“

Jedoch: es liegt natürlich ein Verstoß gegen die Grundsätze des Art. 5 Abs. 1 DSGVO (Datenminimierung etc.) vor, weil es ohne weiteres möglich ist, Google Schriften lokal einzubinden. Dabei werden einfach alle benötigten Schriftendateien heruntergeladen, entsprechend angepasst und dann auf dem eigenen Web Server abgelegt. Nun können lokale Dateien auf der eigenen Webseite eingesetzt werden. Ein Datentransfer zu Google oder anderen Dritten findet damit nicht mehr statt.

Wird jetzt eine europaweite Beschwerde- und Klagswelle ausgelöst?

Wie viele der Millionen WordPress Website Betreiber innerhalb der EU sind in der Lage eine saubere Lösung bezgl. Google Fonts umzusetzen?

Rajdhani

ist eine Open-Source-Schrift, die sowohl die Devanagari- als auch die lateinischen Schriften unterstützt.

Made by Indian Type Foundry

Satya Rajpurohit und Jyotish Sonowal entwickelten gemeinsam die Devanagari-Komponente in den Rajdhani-Schriftarten, während die lateinische von Shiva Nalleperumal entworfen wurde. Die Indian Type Foundry veröffentlichte die Familie erstmals im Jahr 2014. Um einen Beitrag zu leisten, siehe github.com/itfoundry/rajdhani